Dieses Forum ist seitdem 25.3.2011 on

Lieber spät als nie...

#1 von baludrbaer , 26.03.2011 16:49

Ich bin 35 und studiere seit 5 Semestern, aber nur weil ich heute weiß warum ich oft bzw. meistens anderst gedacht habe und anderst war oder besser gesagt bin. Hatte zum Glück keine Komorbiditäten, aber ein Sohn mit ADHS (7. Klasse Gym.). Wer AD(H)S als Krankheit sieht, sollte sich ´mal das Buch von Thom Hartmann kaufen/ausleihen, ADHS als Chance begreifen (Nennen wir es das Edison-Gen). So das war mein erster Beitrag ;O)

baludrbaer  
baludrbaer
Beiträge: 20
Registriert am: 26.03.2011


RE: Lieber spät als nie...

#2 von Cosmo , 26.03.2011 16:53

Willkommen baludrbaer, darum heisst ja dieses Forum ADHS-Cosmos, die Welt ist auch noch mit ADHS in Ordnung.
Das nur ADHS hat bei mir auch keine Problem gemacht, erst als es die Kombi mit Depries kam, die Symptome verstärken sich gegenseitig.


 
Cosmo
Beiträge: 105
Registriert am: 25.03.2011


RE: Lieber spät als nie...

#3 von Rocker , 30.03.2011 14:15

Studium... Mit oder ohne? (Medikation)

 
Rocker
Beiträge: 34
Registriert am: 29.03.2011


RE: Lieber spät als nie...

#4 von baludrbaer , 01.04.2011 22:42

Hi Rocker,
mit oder ohne?!
Am Anfang wollte ich kein Risiko eingehen und hab gezielt Medikinet zu den Stunden, die ich tot langweilig fand, genommen. Jetzt ist mein Gehirn wieder etwas geübter, aber ab und zu sollte ich es doch wieder nehmen da ich dann super gelangweilt bin, kommt natürlich auch auf den Prof. an.
Zum Auswendiglernen muss ich nehmen, sonst krieg ich´s garnicht hin--> wie früher eben! Habe lange gedacht, dass ich´ne Macke habe. Mein älster Sohn hat ADHS und ein paar Jahre nach dieser Diagnose hab´ich mich dann testen lassen, BINGO! Jetzt weiß ich woher das Hypofokussieren und das nicht Auswendiglernen kommt
Komme jetzt ins 6.Semester, hatte aber letztes Semester eine üble junge Dozentin die mir blöd kam, und bin durch die etwas oder mehr gelähmt. Werde wohl mal zu den Medis greifen müssen, damit ich in 2 Wochen meinen Semesteranfang besserstarten kann, sonst überlagert die Unlust alles. Ich würde zwar hingehen aber durch diese schon genannte Dozentin nicht gerade motiviert-->etwas Selstdisziplin habe ich mir über die Jahre angeeignet aber die Motivationslosigkeit kommt manchmal schon noch gut durch. Aber das wichtigste ist der Glaube an einen selber wieder zu finden!

baludrbaer  
baludrbaer
Beiträge: 20
Registriert am: 26.03.2011


RE: Lieber spät als nie...

#5 von Rocker , 02.04.2011 02:01

Langeweile war für mich als ADSler nie ein Problem. Nur dass jedes Detail, das der vorne von sich gab, nach 45min spätestens für wüsteste Gedankensafaris sorgte. Dazu 3-Mon.-Projekte, endloses Überarbeiten, Neubewerten, Verwerfen, neu machen - wobei man immer dem roten Faden folgen musste... Fazit: 10 Jahre -> Bachelor. Eine Beleidigung meines IQs. Kommt man sich vor wie ein Einbeiniger beim Dreisprung.


________________________________________________________________________________
Das Üble an den Minderwertigkeitskomplexen ist, dass die falschen Leute sie haben. (Alec Guiness)
Wer keine üblen Gewohnheiten hat, hat wahrscheinlich auch keine Persönlichkeit. (William Faulkner)

 
Rocker
Beiträge: 34
Registriert am: 29.03.2011


RE: Lieber spät als nie...

#6 von baludrbaer , 02.04.2011 20:49

Bist aber fertig, oder? (bachelor)
Ich hab schon 3mal angefangen...
Wenn ich Unterricht vorbereitet habe (studiere Lehramt), dann kann es sein, dass ich in der Nacht zuvor nochmal alles umschmeisse und alles neu mache.
Dabei hatte ich es schon bestimmt 3mal oder mehr geändert...
Der Drang nach Perfektionismus ist manchmal sehr hinderlich und kostet viel viel Zeit. ;O(

baludrbaer  
baludrbaer
Beiträge: 20
Registriert am: 26.03.2011


RE: Lieber spät als nie...

#7 von Rocker , 02.04.2011 21:20

Problem dabei: Bachelor ist letztendlich nix wert. Kann keiner was mit anfangen.


________________________________________________________________________________
Das Üble an den Minderwertigkeitskomplexen ist, dass die falschen Leute sie haben. (Alec Guiness)
Wer keine üblen Gewohnheiten hat, hat wahrscheinlich auch keine Persönlichkeit. (William Faulkner)

 
Rocker
Beiträge: 34
Registriert am: 29.03.2011


RE: Lieber spät als nie...

#8 von baludrbaer , 02.04.2011 21:26

Master???

baludrbaer  
baludrbaer
Beiträge: 20
Registriert am: 26.03.2011


RE: Lieber spät als nie...

#9 von Roland , 11.04.2011 12:45

ich hab mir letzte woche das buch bestellt von tom hartmann es ist wirklich interessant, ich habe das erste drittel gelesen und hab keine seite übersprungen wie sonnst beim meiner leseteschnick.

das ist beachtlich.

Roland  
Roland
Beiträge: 7
Registriert am: 31.03.2011


RE: Lieber spät als nie...

#10 von baludrbaer , 11.04.2011 13:55

Dieses Buch redet nicht ständig von einer Krankheit, sondern einfach (haha) von einer Art Mensch die nicht immer ganz in diese Gesellschaft passt.
Es ist einfach anderst, so wie die meisten ADHSler halt auch.

baludrbaer  
baludrbaer
Beiträge: 20
Registriert am: 26.03.2011


   

**

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen