Dieses Forum ist seitdem 25.3.2011 on

hallo zusammen

#1 von Roland , 31.03.2011 16:10

ich bin auch neu aber schon 47 jahre aber sagen wir mal gefühlte 36 jahre...

ich will ja in zukunft einiges besser machen und brauche bisschen mehr zeit.

jedenfalls ist vor 7 jahren mein sohn zu welt gekommen und der hat schon im bauch gezappelt, er ist im kindergarten das eine oder andere mal schon aufgefallen und wir hatten selbst den verdacht auf adhs haben es bis zu schule verdrängt.
als die lehrerin dann einige male anrief wegen einigen ärger so das komplette programm sind wir zum arzt und haben ads diak. bekommen war eigentlich zu erwarten den ich habe mich schon eingelesen und nun für mich auch 100% ads diaknostiziert.
mein lieber hab ich mir gedacht hätte ich das mal schon vor 40-30 jahren gewusst ich hätte sovieles anders machen können und anders reagieren als ich es erlebt habe die ganzen misserfolge.
nun überlege ich ob ich mich in behandlung geben soll oder nicht bin mir aber nicht sicher was oder wo die pkv mich dann einstuft.
auf alle fälle kann ich mein sohn helfen seit 14 tagen nimmt er metikinet und bekommt fast jede stunde von den lehrerinnen lachende smileys.
bei mir war es die träumer geschichte in der schule (ads) und hatte den spitznahme schläfer und es war immer wieder sehr steinig in meinem leben.

so nun wollen wir nach vorn schauen und noch einiges bewegen............gute ideen sind gefragt.

Roland  
Roland
Beiträge: 7
Registriert am: 31.03.2011


RE: hallo zusammen

#2 von Cosmo , 31.03.2011 16:37

Willkommen ja das kenn ich, das eigene AD(H)S an sich selbst habe ich auch erkannt, als die Kinder auf der Welt waren und diagnostisiert. Naja, bei mir im Kindesalter war AD(H)S auch noch nicht so bekannt.

 
Cosmo
Beiträge: 105
Registriert am: 25.03.2011


RE: hallo zusammen

#3 von baludrbaer , 01.04.2011 23:08

Zitat von Roland
ich bin auch neu aber schon 47 jahre aber sagen wir mal gefühlte 36 jahre...

ich will ja in zukunft einiges besser machen und brauche bisschen mehr zeit.

jedenfalls ist vor 7 jahren mein sohn zu welt gekommen und der hat schon im bauch gezappelt, er ist im kindergarten das eine oder andere mal schon aufgefallen und wir hatten selbst den verdacht auf adhs haben es bis zu schule verdrängt.
als die lehrerin dann einige male anrief wegen einigen ärger so das komplette programm sind wir zum arzt und haben ads diak. bekommen war eigentlich zu erwarten den ich habe mich schon eingelesen und nun für mich auch 100% ads diaknostiziert.
mein lieber hab ich mir gedacht hätte ich das mal schon vor 40-30 jahren gewusst ich hätte sovieles anders machen können und anders reagieren als ich es erlebt habe die ganzen misserfolge.
nun überlege ich ob ich mich in behandlung geben soll oder nicht bin mir aber nicht sicher was oder wo die pkv mich dann einstuft.
auf alle fälle kann ich mein sohn helfen seit 14 tagen nimmt er metikinet und bekommt fast jede stunde von den lehrerinnen lachende smileys.
bei mir war es die träumer geschichte in der schule (ads) und hatte den spitznahme schläfer und es war immer wieder sehr steinig in meinem leben.

so nun wollen wir nach vorn schauen und noch einiges bewegen............gute ideen sind gefragt.




Lieber Roland,
deine Komorbidität also Nebenerscheinung bei ADS (und natürlich auch bei anderen Krankheiten ;Ö() ist auf jedenfall eine leichte Lese-Rechtschreibschwäche.
Du solltest dich testen lassen, dann kannst du dich mit dir selber auseinandersetzen und wirst feststellen zu wissen warum man oft anderst handelt als man denkt ist erleichternd und vermindert die schlechten Gefühle einem selber gegenüber! ADSler sind z.Bsp. oft Stehaufmännchen, die kommen meistens immerwieder auf die Beine. Klar oft hätten sie sich das auch ersparen können aber wie schon gesagt oft ist die emotionale Seite stärker als die vom Verstand


baludrbaer  
baludrbaer
Beiträge: 20
Registriert am: 26.03.2011

zuletzt bearbeitet 01.04.2011 | Top

   

**

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen