Dieses Forum ist seitdem 25.3.2011 on

;-) Hallo Zusammen....

#1 von ziemi74 , 31.03.2011 09:33

Hallo Zusammen,

vorstellen soll ich mich, na dann tu ich das mal....

Ich bin Tanja, 36 Jahre alt, meine Kinder 16, fast 14 und 12.
Angefangen hat es mit dem Mittleren. Olli war schon immer unser Wirbelwind. Aufälligkeiten im Kindergarten wurde von den Ärzten nicht wirklich ernst genommen. Mit 6 fing die Schule an und wir suchten uns erneut Hilfe, da die Lehrein sich nach einem Jahr weigerte, mit dem Kind zu arbeiten, wenn nicht irgendwas passieren würde. Wir wanten uns an die Kinder- und Jugendpsychiatrie, Diagnose ADHS. Olli hat es in einem extremen Ausmaße erwischt, ich konnte nicht arbeiten gehen, da ich ständig auf Abruf stand um ins Krankenhaus zu fahren (Unfälle, Prügeleien, etc), ihn intensiv begleiten musste. Mit 10 bekamen wir Rückwirkend eine Behinderung von 80% anerkannt.
Heute geht er in die Realschule, 8 Klasse. Es ist ein täglicher Kampf, die Probleme verlagern sich nur. Ansich ist er aber ein Sonnenschein, man muss diesen Querulanten mit seinen Eigenarten und sonnigem Gemüt einfach lieben.

Bei sacha, dem Ältesten, haben sich auch immer Auffälligkeiten gezeigt. Mit seiner Intelligenz konnte er diese aber immer gut neutralisieren. Sein IQ ist bei 135, seine Leistungen in der Schule waren grauenhaft. Die erste Testung mit ca 12 ergab ADHS, aber in so geringem Ausmaße das man von Medis absah. Mit 16 schaffte er kaum die 9. Klasse. Von sich aus bat er nochmal ein Gespräch mit Ollis Doc. Wir starteten eine Versuch mit Ritalin. Dies schlug so extrem ein, das er plötzlich eine Bestnote nach der anderen schaffte und im Halbjahreszeugnis die Qualifikation der Oberstufe erreichte.

Katharina, zeigte ebenfals Auffälligkeiten... *stöhn... also mit dem dritten Kind zur Kinder- und Jugendpsyhiatrie. Nach einem längeren Aufenthalt in der Tagesklinik dort, stellte sich ADS heraus.

Ich erkenne viele Parallelen zu meiner Kindheit und Jugend und würde nicht ausschließen das ich selbst betroffen bin, aber nicht getestet.

Ich arbeite mitlerweile an einer Förderschule mit dem Schwerpunkten Lern- und Sprachbehinderung, sowei E-Schüler ( E=emotional gestörte). Sehr viele haben u.a. AD(H)S. Mein Schwerpunbkt der Arbeit liegt dort in der Gewaltprävention.
Für mich der perfekte Job, da ich meine Erfahrung weitergeben kann und kein Tag wie der andere ist.


Sorry, ist ne lange Vorstellung geworden, aber nun wisst ihr wer ich bin ;-)

Liebe Grüße und ich gespannt auf dieses Forum!
Tanja

ziemi74  
ziemi74
Beiträge: 1
Registriert am: 31.03.2011


RE: ;-) Hallo Zusammen....

#2 von Cosmo , 31.03.2011 11:58

Meine beiden Jungs gehen auf die E-Schule.
Beide haben ADHS und Asperger.
Der Älteste ist in eine Jugendhilfe, da er bei uns im Kreis keine geeignete Schule gibt. In der E-Schule für Sek wurde er nur gemobbt, sogar die Integratíonskraft die er dabei hatte, hatte keine Ahnung vom Asperger.
Inzwischen wird er langsam wieder an die Schule eingewöhnt. Bei 14 Stunden Woche in der Schule hat er ein Zeugnis von 6mal gut, eine 3 und eine 4.
Er hat auch noch zusätzlich HB.

 
Cosmo
Beiträge: 105
Registriert am: 25.03.2011


   

**

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen